Perspektivwechsel

Wie die Tafel in Rheinfelden nicht nur Bedürftigen hilft

Danielle Hirschberger

Von Danielle Hirschberger

Di, 26. November 2019 um 12:03 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Die Tafel-Läden helfen Menschen, die wenig Geld haben. Das Beispiel Rheinfelden zeigt, dass auch Schüler von der Einrichtung profitieren – indem sie dort ein Praktikum machen und die Perspektive wechseln.

In der Tafel wird den Menschen geholfen, die dort günstig Lebensmittel einkaufen dürfen. Aber auch diejenigen, die dort mitarbeiten, profitieren von der Arbeit. Sie erfahren einen Perspektivwechsel, sehen die Welt aus Sicht von Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben. Besonders für Schülerinnen und Schüler bietet das Lernen außerhalb des Klassenzimmers bleibende Eindrücke.

Die Tafel Rheinfelden hat örtliche Kooperationen mit der Eichendorff-Schule, der Gertrud-Luckner-Realschule, dem Georg-Büchner-Gymnasium und der Gemeinschaftsschule. Auch Schüler aus Grenzach-Wyhlen nutzen die Praktikumsplätze des ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ