BZ-Serie "Grüner leben"

Wie Südbadener Lebensmittel retten

Hannah Fedricks Zelaya

Von Hannah Fedricks Zelaya

So, 29. März 2020 um 20:00 Uhr

Umwelt & Natur

BZ-Plus Zwei Frauen engagieren sich, damit Lebensmittel nicht in der Tonne landen: Indem sie mitmachen bei Foodsharing oder einen Fairteiler für die Gemeinde organisieren. Und sie haben schon neue Ideen.

Marie-Louise Syrowatka öffnet die Heckklappe ihres Autos. Im Kofferraum stapeln sich tütenweise Brot, eimerweise Tomaten, Radieschen, Rosenkohl, päckchenweise Osterbackdeko, Fenchel, Pilze, Himbeeren, Weißkraut und Trinkjoghurt. Die Lebensmittel füllen den geräumigen Kofferraum und die Rückbank. "Ich habe den kleineren Teil mitgenommen, meine Mitstreiterin hat noch mehr eingepackt", sagt Syrowatka. Die Lebensmittel hat sie nicht gekauft, sondern gerettet. Sie ist Foodsaverin, Lebensmittelretterin, und kommt gerade von einem Supermarkt, bei dem sie regelmäßig Waren abholt, die wegen des abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr verkauft werden können.

Noch am gleichen Abend stellt sie einen sogenannten Essenskorb auf die Internetseite der Foodsharer (siehe Kasten unten), eine Zusammenfassung der Beute. Registrierte Nutzer sehen das und kommen bei ihr vorbei, wenn sie Interesse an den Gratis-Lebensmitteln haben. "Jeder holt sich das ab, was er gebrauchen kann", sagt sie. Gut möglich, dass in den nächsten Tagen um die 20 Personen an ihrer Haustür klingeln. Und das, obwohl Syrowatka noch gar nicht lange dabei ist und nicht in Freiburg oder im Freiburger Umland wohnt, sondern in Friesenheim, einem Dorf zwischen Lahr und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ