Account/Login

Zukunft eines Schandflecks

  • So, 29. September 2019
    Denzlingen

     

Der Sonntag Neue Pläne für das Areal des Grünen Baums in Denzlingen sehen Wohnhäuser vor.

Fahrgäste im Zug zwischen Freiburg und...etwas wie einem Wahrzeichen geworden.   | Foto: Markus Zimmermann
Fahrgäste im Zug zwischen Freiburg und Emmendingen erkennen auch ohne Blick auf das blaue Ortsschild auf dem Bahnsteig, dass sie gerade Denzlingen passieren: Der marode „Grüne Baum“ ist in den vergangenen Jahren zu so etwas wie einem Wahrzeichen geworden. Foto: Markus Zimmermann

Der "Grüne Baum" in Denzlingen wird bald der Vergangenheit angehören. Am 31. März 2007 waren in dem Gasthaus im Ortskern letztmals Gäste bewirtet worden. Es überstand zwei große Brände, das Ende kam aus wirtschaftlichen Gründen. Zum Totalschaden wurde das Haus, weil es dem Verfall überlassen wurde. Jetzt scheint eine Lösung gefunden.

Der Anfang vom Ende war der Insolvenzantrag im Juli 2006. Noch im September desselben Jahres verbreiteten der vorläufige Insolvenzverwalter Ulrich Nehrig und der Sachverständige Christoph Schneider Optimismus. Potenzial sahen sie im Küchenkonzept und vor allem im Ball- und Theatersaal. Schließlich war der "Grüne Baum" vor der Eröffnung des Kultur- und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar