Premiere

Lörrachs erste öffentliche Integrationskonferenz

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Mi, 30. Oktober 2013

Lörrach

Zum ersten Mal gibt es in Lörrach eine öffentliche Integrationskonferenz / Professionelle Vorbereitung und Begleitung.

LÖRRACH. Was sich andernorts längst bewährt hat, erlebt in Lörrach am 8. November eine Premiere: die Integrationskonferenz. Akteure, die haupt- oder ehrenamtlich mit Zuwanderern zu tun haben, aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürger werden zunächst einen Nachmittag lang Bilanz ziehen und Handlungsfelder erarbeiten. Das Ziel ist, das Zusammenleben von deutschen und nichtdeutschen Lörrachern zu verbessern.

Das funktioniert im Prinzip gut, sagt Isabell Krieg als Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste – aber Luft nach oben ist immer, und auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist Integration ein drängendes Thema.

Die Ausgangslage:
13,51 Prozent der knapp 50 000 Lörracher haben – Stand Mai 2012 – eine andere als die deutsche Staatsbürgerschaft, das ist mehr als im Landes- und Bundesschnitt. Einen Migrationshintergrund haben deutlich mehr, nämlich auch alle, die die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen haben oder als ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ