Lahr

60 Millionen Euro Investitionen: Die Schlussrechnung für die Landesgartenschau liegt vor

Mark Alexander

Von Mark Alexander

Sa, 07. November 2020 um 13:00 Uhr

Lahr

Zwei Jahre nach dem Ende der Großveranstaltung in Lahr liegt die Schlussrechnung vor. Eine Unbekannte bleibt der undichte Stegmattensee. Die Ergebnisse eines Gutachtens lassen auf sich warten.

59,7 Millionen Euro hat die Stadt in die Landesgartenschau 2018 investiert. Abzüglich Fördermitteln von 11,3 Millionen Euro liegt der Eigenanteil bei 48,4 Millionen Euro. Hinzu kommen 7,5 Millionen Euro für den laufenden Betrieb, sprich die Ausrichtung der Schau. Unterm Strich verbleiben also knapp 56 Millionen Euro. Das ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung