Archiv

Alles Wichtige zum Coronavirus im Dreiländereck im Dezember

Kathrin Ganter & Jonas Hirt

Von Kathrin Ganter & Jonas Hirt

Di, 04. Januar 2022 um 12:10 Uhr

Kreis Lörrach

Auch im Dezember werden im Kreis Lörrach viele Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 gemeldet. Auch die Zahl der Boosterimpfungen steigt. Hier gibt es den Newsblog zum Nachlesen.

Liebe Leserinnen und Leser, hier handelt es sich um einen Archivartikel, der nicht mehr aktualisiert wird. Über die aktuelle Entwicklung halten wir sie hier auf dem Laufenden.
Freitag, 31. Dezember, 15.44 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet an Silvester 102 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.792). Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 285,3. Die Zahl der Genesenen steigt um 126 auf 18.391. In Kliniken werden 36 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis behandelt. Weiterhin benötigen fünf Menschen intensivmedizinische Betreuung, drei davon müssen beatmet werden.
Freitag, 31. Dezember, 14.07 Uhr: Der Kanton Basel meldet 280 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 26.032). 1454 Fälle gelten als aktiv, 629 Menschen sind in Quarantäne. 75 Covid-19-Patienten werden in den Spitälern der Stadt behandelt, 18 Menschen benötigen intensivmedizinische Betreuung. 146 weitere Fälle gelten als genesen (insgesamt 24.328).
Donnerstag, 30. Dezember, 19.30 Uhr: In Haagen sind im Januar 2022 weitere Impfaktionen im Foyer der Schlossberghalle mit Hausarzt Andreas Lindel und seinem Team geplant. Die Termine sind an den Dienstagen 11., 18. und 25. Januar, von 10 bis 15 Uhr. Anmeldung: 01525/7008097 montags, dienstags und mittwochs jeweils von 17 bis 19.
Donnerstag, 30. Dezember, 15.48 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet 137 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.690) sowie einen weiteren Todesfall (341). Die 7 Tage-Inzidenz sinkt auf 290,2, die Zahl der aktiven Infektionen steigt auf 1084. Als genesen gelten 46 weitere Menschen (insgesamt 18.265). 34 Covid-19-Patienten aus dem Kreis müssen in Kliniken behandelt werden. Weiterhin brauchen fünf intensivmedizinische Betreuung, drei müssen beatmet werden.
Donnerstag, 30. Dezember, 12.26 Uhr: Der Kanton Basel meldet 222 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 25.752). Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 600,8. 1320 Infektionen gelten als aktiv, 637 Kontaktpersonen sind in Quarantäne. 79 Covid-19-Patienten werden in den Kliniken der Stadt behandelt, 16 benötigen intensivmedizinische Betreuung. 121 Menschen sind genesen (insgesamt 24.182)
Donnerstag, 30. Dezember, 11.44 Uhr: Die Rathäuser im Gemeindeverwaltungsverband Vorderes Kandertal bleiben geöffnet, aber es gelten vom Jahreswechsel an neue Zutrittsregeln. Dann muss für kurze Aufenthalte – wie dem Abholen von Gelben Säcken – eine FFP2-Maske getragen werden. Wer ein Anliegen hat, das länger dauert, muss einen 3G-Nachweis vorlegen.
Mittwoch, 29. Dezember, 18.11 Uhr: Impfstoffe, Delta-Variante, Vierte Welle: Diese Begriffe prägen das Corona-Jahr. 2021 war auch für den Kreis Lörrach ein Jahr der Aufs und Abs. Ein Rückblick und eine Einordnung der Zahlen.
Mittwoch, 29. Dezember, 16.32 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet 175 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.553) sowie einen weiteren Todesfall (340). Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 294,5, 994 Fälle gelten als aktiv. 33 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis müssen in Kliniken behandelt werden, weiterhin sind fünf von ihnen auf der Intensivstation, drei müssen beatmet werden. Fünf weitere Personen gelten als genesen (insgesamt 18.219)
Mittwoch, 29. Dezember, 12.55 Uhr: Der Kanton Basel meldet 216 Neuinfektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 25.530). 1219 Infektionen gelten als aktiv, 597 Menschen sind in Quarantäne. Weiterhin müssen 85 Menschen mit Covid-19 in Kliniken in der Stadt behandelt werden. 18 Patienten benötigenintensivmedizinische Betreuung. 210 weitere Menschen sind genesen (insgesamt 24.061).
Mittwoch, 29. Dezember, 11.15 Uhr: Es hat sich abgezeichnet, am Dienstag hat es die Narrengilde in einer Pressekonferenz bekannt gegeben: In Lörrach wird es am 11. und 12. Juni närrisch zugehen. "Fasnacht" werden Lasser-Gugge-Explosion und Umzug im Sommer bewusst nicht genannt, sondern "Confetti-Sommer-Festival". Auch Kinder- und Seniorenball sollen in irgendeiner Form nachgeholt werden.
Dienstag, 28. Dezember, 18.59 Uhr: Bei den Kinderimpfungen am Impfstützpunkt in Rheinfelden greift ein Rädchen ins andere. 300 Fünf- bis Elfjährige konnten alleine am Dienstag erstgeimpft werden. Wir haben uns eine Impfaktion für Kids angeschaut.
Dienstag, 28. Dezember, 17.34 Uhr: Sie nennen es "Spaziergänge", doch es sind politische Demonstrationen. In mehreren Städten im Kreis treffen sich am Montagabend Gegner der Corona-Maßnahmen. Während es in Weil ganze zwei Personen und in Rheinfelden einige kleinere Gruppen sind, sind in Schopfheim und Lörrach jeweils mehr als 100 Menschen unterwegs. In einer einschlägigen Gruppe im Messengerdienst Telegram ist der Jubel groß – man wähnt sich im Aufwind.
Dienstag, 28. Dezember, 16.22 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet 98 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.378 sowie einen weiteren Todesfall (339). Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 281. 878 Fälle gelten als aktiv. 310 weitere Menschen sind genesen (insgesamt 18.161). Die Zahl der stationär behandelten Covid-19-Patienten sinkt um 11 auf 37. Fünf Personen benötigen intensivmedizinische Betreuung, drei müssen beatmet werden.
Dienstag, 28. Dezember, 14.13 Uhr: Betroffene von Long-Covid fühlen sich häufig unverstanden, sagt Franziska Morgalla vom Landratsamt Lörrach. Für sie soll es nun eine Selbsthilfegruppe geben, die online startet.
Dienstag, 28. Dezember, 12.49 Uhr: Nach feiertäglich bedingt niedrigen Zahlen meldet Basel 261 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 25.314) sowie zwei weitere Todesfälle (250). Die Zahl der aktiven Infektionen steigt auf 1213, in Quarantäne sind 583 Menschen. Die Zahl der Covid-19-Patienten in den Kliniken steigt auf 86, von denen 19 intensivmedizinische Betreuung brauchen. 141 weitere Menschen gelten als genesen (insgesamt 23.851).
Dienstag, 28. Dezember, 9.24 Uhr: Jeder Besucher und das Personal der Lörracher Heime müssen getestet werden. Und nicht nur der Test alleine bedeutet einen Aufwand, alles muss auch dokumentiert sein und füllt Ordner um Ordner. "In den vergangenen 14 Monaten haben wir etwa 18.000 Tests gemacht", berichtet Geschäftsführer Martin Strittmatter vom Evangelischen Altenwerk, das das Margaretenheim und mehrere Seniorenwohnanlagen betreibt.
Montag, 27. Dezember, 18.32 Uhr: Es wird vielen Schopfheimern vorkommen wie ein Déjà vu: Vor rund einem Jahr befand sich die Stadt gefühlt in derselben Stimmung, derselben Lage: Die Corona-Zahlen waren im Herbst sprunghaft gestiegen, das öffentliche Leben wieder auf ein Minimum heruntergefahren, Veranstaltungen abgesagt und die Zukunft äußerst ungewiss. Nun, zum Jahreswechsel ins Jahr 2022, bleibt der Rückblick auf ein Jahr, in dem vieles leichter zu werden schien, das aber ganz ähnlich endet wie das Vorjahr: Die Corona-Zahlen sind hoch, die Zukunft ungewiss.
Montag, 27. Dezember, 17.17 Uhr: Spätestens bis Weihnachten wollten die Weiler Narren entscheiden, wie sie mit der anstehenden Kampagne verfahren. In groben Zügen ist diese Entscheidung bereits gefallen. So wird es keine der großen Veranstaltungen geben. Was bleibt, ist "etwas Kleines unter freiem Himmel", wobei als Veranstaltungsort wie schon am 11.11. an den Läublinpark gedacht ist.
Montag, 27. Dezember, 15.42 Uhr: Der Kreis Lörrach meldet – feiertagsbedingt – 34 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.280). Die 7-Tage-Inzidenz sinkt dadurch auf 281,9. Als aktiv gelten 1091 Fälle, 126 weniger als am Vortag. Die Zahl der Genesenen steigt um 160 auf 17.851. 48 Covid-19-Patienten aus dem Kreis müssen stationär behandelt werden. Sechs benötigen intensivmedizinische Betreuung, drei Beatmung.
Montag, 27. Dezember, 14.26 Uhr: Der Kanton Basel meldet 101 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 15.053) sowie zwei weitere Todesfälle (248). Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 483,4. Als aktiv gelten 1095 Infektionen, 549 Menschen befinden sich in Quarantäne. 83 Covid-19-Patienten müssen in Spitälern behandelt werden, 18 von ihnen benötigen intensivmedizinische Betreuung. 124 weitere Menschen sind genesen (23.710).
Montag, 27. Dezember, 9.54 Uhr: Die Rolli Dudel Wyhlen sagen die traditionelle Fasnachtseröffnung am Dreikönigstag ab. Angesichts der Corona-Pandemie hatten die Wyhlener Narren ohnehin überlegt, die Proklamation ins Freie auf den Hebelschulhof zu verlegen, so Narrenmeister Ralf Gentner gegenüber der Badischen Zeitung. "Aber mit der neuen Verordnung, die ab dem 28. Dezember greift, ist auch das nicht umsetzbar."
Montag, 27. Dezember, 9.10 Uhr: Ab dem 3. Januar 2022 gilt an den Basler Schulen eine ausgeweitete Maskenpflicht, schon ab der ersten Schulklasse. Gleiches gilt im Kanton Baselland. Und Tests sind künftig verpflichtend.
Sonntag, 26. Dezember, 15.48 Uhr: Der Kreis Lörrach meldet 36 Neuinfektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.246). Die 7-Tage-Inzidenz sinkt dadurch auf 286,7. Als aktiv gelten 1217 Fälle, die Zahl der Genesenen steigt um 222 auf 17.691. Die Zahl der Covid-19-Patienten in Kliniken steigt auf 48. Weiterhin benötigen sechs Patienten intensivmedizinische Betreuung, drei müssen beatmet werden.
Sonntag, 26. Dezember, 12.40 Uhr: Basel meldet 89 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, die Gesamtzahl der Fälle steigt auf 24.952. Als aktiv gelten 1.120 Fälle, 576 Menschen sind in Quarantäne. 132 weitere Menschen gelten als genesen (insgesamt 23.586). Die Zahl der Hospitalisierungen gibt der Kanton am Wochenende nicht bekannt.
Sonntag, 26. Dezember, 9.20 Uhr: Corona hat den Alltag aller grundlegend verändert. Benachteiligte Menschen trifft die Pandemie dabei deutlich stärker als den Rest der Bevölkerung: etwa alleinlebende Ältere, Pflegebedürftige, von Obdachlosigkeit Bedrohte, von Gewalt betroffene Frauen und Sozialhilfeempfänger. Staatliche Hilfen decken nicht jeden Bedarf; die BZ-Weihnachtsaktion ist wichtiger denn je, um im Einzelfall Not zu lindern und Projekte zu sichern.
Samstag,25. Dezember, 16.02 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet 71 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.210). Die 7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 328,6. Als aktiv gelten 1403 Fälle (minus 250 ). 321 weitere Menschen gelten als genesen (insgesamt 17.469). 44 Covid-19-Patienten müssen in Kliniken behandelt werden, sechs benötigen intensivmedizinische Betreuung, drei müssen beatmet werden. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet.
Samstag, 25. Dezember, 15.24 Uhr: Basel meldet 142 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 500,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 1163 Fälle gelten als aktiv. 571 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Nachweislich infiziert haben sich 24.863 Kantonsbewohner. Die Krankenhauszahlen werden am Wochenende nicht aktualisiert. Weitere 193 Menschen gelten als genesen (insgesamt 23.454). Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet.
Samstag, 25. Dezember, 9.55 Uhr: Wenn die fünfte Welle durch die Corona-Variante Omikron kommt, könnten die Infektionszahlen in die Höhe schnellen und Rettungsdienste und Polizei wegen zahlreicher Quarantänefälle in Probleme bringen. Bei der Weiler Feuerwehr hat man die Schutzmaßnahmen bereits angepasst und fühlt sich gut gerüstet. Die Polizei erhielt am Donnerstag eine Dienstanweisung aus dem Stuttgarter Innenministerium. Bei den ehrenamtlichen Helfern des DRK hält man die bisherigen Vorkehrungen für ausreichend.
Freitag, 24. Dezember, 15.38 Uhr: Der Landkreis Lörrach meldet 113 neue Infektionen mit dem Coronavirus (insgesamt 19.139) und einen neuen Todesfall (338). Die 7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 327,3. Als aktiv gelten 1653 Fälle (minus 91). 203 weitere ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung