Landgericht Freiburg

Angeklagter im Hans-Bunte-Prozess soll von Vergewaltigung gesprochen haben

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 09. Januar 2020 um 18:15 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Am 28. Verhandlungstag im Fall der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung sagt die Ex-Freundin des Hauptangeklagten aus. Anders als viele andere Zeugen kann sie sich an die Nacht gut erinnern.

Aussagen von Zeugen aus dem Umfeld der elf Angeklagten im Hans-Bunte-Prozess waren bislang wenig ergiebig – die Betroffenen offenbarten vor Gericht in der Regel große Erinnerungslücken. Das war am Donnerstag, dem 28. Verhandlungstag, anders: Da sagte eine junge Syrerin aus, die in jener Nacht zum 14. Oktober im Technoclub war und die am nächsten Morgen mit einem der Beschuldigten im Zug nach Hause ins Markgräflerland fuhr. Dabei habe ihr Alaa ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ