{$TEMPLATE_ADSERVER_BILLBOARD}

Kechs Wochenschau

Angst vor Schulz-Effekt: SPD zwang Kandidaten zu Namenswechsel

Florian Kech

Von Florian Kech

Sa, 13. Januar 2018 um 00:01 Uhr

Freiburg

BZ Plus Bei der Präsentation ihres OB-Kandidaten Martin Horn wollte die Freiburger SPD kein Risiko eingehen. Dieses und weitere Themen beleuchtet unsere satirische Wochenschau.

Jetzt also doch: Die SPD schickt mit dem 33 Jahre alten Martin Horn einen eigenen OB-Kandidaten ins Rennen. Für die späte Präsentation ihres Salomon-Herausforderers gaben die Sozialdemokraten einen sehr nachvollziehbaren Grund an: die Angst vor der Wiederholung des Schulz-Effekts. Angeblich sollen die Genossen ihren Kandidaten sogar bedrängt haben, den Vornamen zu ändern. Aber Umtaufen kam für den Pfarrerssohn nicht in die Tüte. Noch etwas hat Martin Horn ausgeschlossen: Attacken gegen den Amtsinhaber. ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ