Badenova ist am Ziel

Klaus Rütschlin

Von Klaus Rütschlin

Do, 13. August 2009

Deutschland

Der badische Energieversorger kauft gemeinsam mit anderen Stadtwerken die Eon-Tochter Thüga

FREIBURG. Der deutsche Energiemarkt kommt in Bewegung. Eine Gruppe kommunaler Energieversorger kauft für 2,9 Milliarden Euro die Eon-Tochter Thüga. Die Badenova beteiligt sich mit 100 Millionen Euro an dem Geschäft. Der Kaufvertrag soll in den kommenden Wochen unterzeichnet werden.

Am Mittwoch gaben die Beteiligten den Verkauf der Thüga AG bekannt, einer 100-prozentigen Tochter des Energieriesen Eon. Dieser hat darin seine Beteiligungen an mehr als 90 kommunalen Energieversorgern gebündelt. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung