Erneuerbare Energien

Badenova sagt der Windenergie Adieu und setzt auf Solarstrom

Jörg Buteweg

Von Jörg Buteweg

Sa, 07. Dezember 2019 um 13:34 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus 70 bis 80 Windparks wollte Badenova in der Region bauen. Aber davon haben sich nur wenige realisieren lassen – zu viel Widerstand gab es von allen Seiten. Nun stellt der Versorger das Projekt ein.

FREIBURG. Die Führungsriege des südbadischen Energieversorgers Badenova zeigt sich enttäuscht, dass der Ausbau der Windkraft im Schwarzwald nicht vorangeht. Auch die wenig ambitionierten Klimaschutzpläne der Bundesregierung sorgen für wenig Begeisterung.

200 Millionen Euro sollten in Windkraft investiert werden
"Wir werden die Projektentwicklung zur Windkraft einstellen", zieht Badenova-Vorstandschef Thorsten Radensleben vor Pressevertretern in Freiburg ernüchtert Bilanz. Ein Windpark (Kambacher Eck bei Schuttertal) läuft, einer (Hohenlochen bei Oberwolfach) ist im Bau, für zwei (bei Bräunlingen und in Seelbach) läuft das Genehmigungsverfahren – das war’s. Dabei war Badenova 2012 mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ