Volksabstimmung

Basel streitet um ein Großaquarium für rund 90 Millionen Euro

Michael Baas

Von Michael Baas

Mi, 15. Mai 2019 um 17:44 Uhr

Basel

BZ-Plus Der Basler Zoo will ein Großaquarium bauen. Dieses Ozeanium aber wird in der Stadt kontrovers diskutiert. Nun kommt es am Sonntag zu einer Volksabstimmung. Einen Plan B gibt es nicht.

Obwohl der Zoo das Ozeanium privat und ohne öffentliche Unterstützung finanzieren will und dank großer Spenden schon 60 Prozent der 90 Millionen Euro zusammen hat, ist das Projekt in der Stadt höchst umstritten. Der Riss geht mittlerweile quer durch die politischen Parteien.

Den Kritikern ist es wider Erwarten gelungen, den Zoo und sein Zukunftsprojekt in die Enge zu treiben. Am Sonntag kommt es zum Showdown: Dann steht der Bebauungsplan in einer Volksabstimmung zur Wahl.

Das Projekt
Erste Ideen für das Ozeanium lancierte der Zoo bereits 2008. In einem mehrstufigen Architektur-Wettbewerb wurde 2014 das vom Zürcher Büro Bolthauser entworfene Projekt "Seacliff" ausgewählt. Dieses bietet auf dem rund 4300 Quadratmeter großen Grundstück in Ober- und drei Untergeschossen rund 10.000 Quadratmeter Nutzfläche.

Insgesamt werden auf einem 900 Meter langen Rundgang in 40 bis zu acht Metern tiefen Aquarien 30 Meereswelten gezeigt. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ