Bildung & Wissen

Mitte des 20. Jahrhunderts hat ein neues Erdzeitalter begonnen

Christopher Schrader

Von Christopher Schrader

Sa, 23. Januar 2016 um 00:00 Uhr

Bildung & Wissen

Geologen setzen sich in der Fachzeitschrift "Science" dafür ein, das Anthropozän auszurufen. Dabei handelt es sich um ein neues Erdzeitalter, das Mitte des 20. Jahrhunderts begonnen hat.

Den Müll der Zivilisation müssen Geologen bei der Feldarbeit bislang stets leise fluchend wegräumen. Immer wieder stoßen sie auf Plastikfetzen oder Reste von Aluminiumfolie, ihre Messgeräte finden Ruß, Spuren von Plutonium oder Bleipartikel aus dem früher benutzten Benzin. Genau diese störenden Stoffe könnten bald zum eigentlichen Ziel wissenschaftlicher Expeditionen werden.

Geoforscher diskutieren seit langem, welche permanenten Spuren die Menschheit in der Umwelt hinterlässt und ob sie deswegen ein neues "Erdzeitalter des Menschen" definieren sollten: das Anthropozän. "In jüngster Zeit haben sich viele neue Materialien rasant verbreitet ", sagt Colin Waters vom Britischen Geologischen Dienst, "und sie hinterlassen Spuren in den Sedimenten". Jan Zalasiewicz von der University of Leicester bestätigt: "Das Anthropozän zeigt sich im Gestein bereits als Grenze von unterschiedlichen Erdschichten."

Die beiden britischen Geologen haben jetzt mit 22 Kollegen in Science alle verfügbaren Belege zusammengetragen, dass Mitte des 20. Jahrhunderts tatsächlich ein neues Erdzeitalter begonnen hat. Die Autoren gehören einer Arbeitsgruppe der Vereinigung für Stratigraphie an, also für die Lehre der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ