Wegen Corona

Brunch auf dem Bauernhof fällt in diesem Jahr aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 15. Juni 2020 um 13:54 Uhr

Gastronomie

Wegen der Corona-Pandemie hat der Naturpark Südschwarzwald den für den 2. August geplanten Brunch abgesagt. Zu umfangreich seien die Auflagen, nicht einschätzbar das Risiko einer Ansteckung.

Der für den 2. August geplante Brunch auf dem Bauernhof wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Dies teilte der Naturpark Südschwarzwald als Veranstalter mit. Dennoch böten sich für Verbraucher viele Möglichkeiten, regionale Produkte im Naturpark zu genießen und einzukaufen, heißt es in der Mitteilung.

Aufgrund der aktuellen Lage hat der Naturpark Südschwarzwald zusammen mit den teilnehmenden landwirtschaftlichen Betrieben entschieden, den für den 2. August geplanten Brunch abzusagen. Zu umfangreich seien die Auflagen für die Betriebe, nicht einschätzbar das Risiko einer Ansteckung für Gastgeber und Gäste, so die Begründung.

Den Brunch auf dem Bauernhof am ersten Sonntag im August gibt es seit Jahren. Unter dem Motto "Landschaftspflege mit Messer und Gabel" soll er Einblicke in die Erzeugung heimischer Produkte ermöglichen und die Arbeit der Landwirtinnen und Landwirte für die Kulturlandschaften zeigen.

Auch wenn der Brunch dieses Jahr nicht stattfindet, müssten Verbraucherinnen und Verbraucher nicht auf die regionalen Produkte und lokale Spezialitäten verzichten, erklärt der Naturpark weiter. Mehr als 150 Hofläden und 17 Käsereien hätten geöffnet, 55 Naturpark-Wirte tischten Gerichte aus heimischen Erzeugnissen auf und freuten sich auf Gäste.

Direktvermarkter, Hofläden und Naturpark-Wirte sind im Internet zu finden: http://www.naturpark-essenundtrinken.de.