Staufen

Das "Al Dente" ist eine Mischung aus Ristorante und Feinkostladen mit Café

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Mo, 27. Juli 2020 um 15:14 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag So richtig einordnen lässt sich das Al Dente von Massimiliano Toffanin in Staufen nicht. Auf jeden Fall ist das Al Dente ein beliebter Treffpunkt, ein Ort für Genuss und italienische Lebensart.

Egal wie das Wetter ist, ein paar Cappuccinoliebhaber stehen immer an den Bistrotischen vor der Tür mitten in der Staufener Altstadt. Wer eintritt, wird mit einem freundlichen "Buon giorno" begrüßt. "Un Espresso, come sempre?", fragt Massimiliano, den die Stammkunden alle duzen.

Das Al Dente ist eine Institution in Staufen, seit 16 Jahren Garant für besten Kaffee, italienische Spezialitäten und italienisches Flair. Nach dem Umzug in helle, großzügige Räume vor mehr als einem Jahr bietet der Mann aus Padua auch einen kleinen Mittagstisch und hat sein Feinkostsortiment erweitert. In der großen Theke locken italienische Schinken.

Die Auswahl fällt schwer. Natürlich gibt es einen Parmaschinken, ebenso einen San Daniele, außerdem einen Culatello, einen Schinken einer besonderen schwarzen Schweinerasse und gekochte Schinken, einen mit Rosmarin und einen mit Trüffel. Nicht fehlen dürfen auch verschiedene Salami und ausgesuchte italienische Käsesorten wie Pecorino, Taleggio und Büffelmozzarella. Daneben Antipasti und handwerklich hergestellte frische Nudeln.

"Meine Kunden kennen mich als italienischen Feinkosthändler. Die Idee, das, was ich verkaufe, auf den Teller zu bringen, kann ich in den neuen Räumen verwirklichen", sagt der Mann aus dem Veneto. Auf einer Schiefertafel steht das Tagesangebot, auf Italienisch natürlich. Es gibt Antipasti, Primi Piatti/Hauptgerichte und Desserts, außerdem einen Antipasti-Teller aus der Feinkost-Theke. Und Übersetzungshilfe, wann immer benötigt. "Auf der Karte sind immer ein paar typische Vorspeisen, Pastagerichte oder auch Risotti.

Am Freitag- und Samstagabend, wenn wir bis 22 Uhr geöffnet haben, auch ein Fischgericht zum Beispiel Schwertfisch oder Thunfisch alla griglia mit Risotto oder ein Fleischgericht wie Tagliata di Manzo, eine Art Entrecôte", sagt Toffanin. Auch das Abendangebot wird gut angenommen.

Die meisten Produkte bezieht der Feinkosthändler aus Italien, die frische Pasta kommt aus der Pastamanufaktur von Toffanins Freund Domenico Vela in Freiburg und aus einer Manufaktur in der Toscana: nicht nur Spaghetti, sondern gefüllte Ravioli mit Steinpilzen und welche mit Ricotta und Spinat, handgemachte Spaghettoni, Orecchiette, Maccheronicini und Gnocci.

Neben frischer Pasta gibt es alles, was das Herz der Liebhaber italienischer Küche höher schlagen lässt.

Das fängt bei verschiedenen Olivenölen, Soßen und Pestos an und geht über Polenta, verschiedene Reissorten, süßes und salziges Gebäck bis zu einer großen Auswahl italienischer Weine. Zu Ostern darf der Colomba, der Osterkuchen in Form einer Taube, nicht fehlen, zu Weihnachten die Panettone in unterschiedlichen Größen. Im frühen Herbst erwarten den Kunden Körbe voller Steinpilze, anschließend gibt es schwarze und weiße Trüffel aus der Toscana zu kaufen und später die Orangen aus Sizilien.

Massimiliano Toffanin (50) hat eine gastronomische Ausbildung absolviert und studierte anschließend Musik in Padua. Nach Deutschland kam der Hornist 1994 zur Weiterqualifizierung an der Freiburger Musikhochschule. Zwei Jahre war er Mitglied eines Orchesters im Ruhrgebiet, jobbte jeweils im Sommer bei seinem Freund Vela in der Pastamanufaktur. "Der Kontakt mit den Kunden hat mir Spaß gemacht, irgendwann kam die Idee auf, selbst in einer anderen Stadt etwas Ähnliches aufzubauen", sagt Massimiliano.
Eva Helfesrieder vom Café Schwarzwaldschön in Staufen verrät: So einfach ist es, erfrischende Getränke selbst zu machen

So kam der Musiker nach Staufen, und gründete 2004 sein "Al Dente", Feinkost und Espressobar, in einem 15 Quadratmeter großen Hauseingang in bester Staufener Lage am Marktplatz, "Das Al Dente wurde schnell von den Staufenern und von Touristen angenommen. Und die meisten Gäste haben den Schritt in die größeren Räume jetzt auch mitgemacht", sagt Massimiliano Toffanin. Nur die Musik kommt inzwischen zu kurz. Bis vor einem Jahr hat der Hornist noch beim Orchester Basel Sinfonetta mitgespielt, im Moment fehlt dafür allerdings die Zeit.
Al Dente, Hauptstraße 43, Staufen, Mo–Do 9–19 Uhr, Fr und Sa 9– 22 Uhr, Tel.: 07633/ 923 12 86.
http://www.aldente-staufen.de