Ein Plan gegen die Lärmbelastung

Willi Adam

Von Willi Adam

Fr, 06. Februar 2015

Lörrach

Staatssekretärin Splett kommt heute für eine Information über die Lärmaktionsplanung nach Lörrach / Sechs Brennpunkte.

LÖRRACH. Wenn es um das Thema Verkehr geht, kommt es in Lörrach meist zu Grundsatzdiskussionen. Das zeigt sich auch beim Lärmaktionsplan. Der Streitpunkt ist nicht eigentlich der Lärm – wer wäre nicht gegen Lärmbelastung –, vielmehr geht es um die Gegenmaßnahmen. Weil Tempolimits ein wirksames und einfaches Mittel sind, kratzt die Lärmaktionsplanung an einem wunden Punkt der Lörracher Verkehrsdiskussion. Heute kommt Staatssekretärin Gisela Splett eigens wegen der Lärmaktionsplanung nach Lörrach – und sie trifft auf diesen Sachstand:

Die rechtlichen Grundlagen
Die Stadt Lörrach ist dazu verpflichtet, einen Lärmaktionsplan aufzustellen. Grundlage ist die EU-Umgebungsrichtlinie und deren Umsetzung in nationales Recht über das Bundesimmissionsschutzgesetz. Fachbehörden, also in diesem Fall die Verkehrsbehörde der Stadt, müssen die Ergebnisse des Plans umsetzen. Weil sich viele Kommunen mit der Lärmaktionsplanung Zeit gelassen haben, macht das Land Baden-Württemberg Druck, den europaweit garantierten Schutz vor Verkehrslärmbelastungen endlich umzusetzen. Vorgegeben ist, alle überörtlichen Straßen mit mehr als drei Millionen Fahrzeugen pro Jahr (oder 8200 Fahrzeuge pro Tag) zu erfassen. In Lörrach wurden außerdem noch vergleichbar belastete Innerortstraßen untersucht.
Messen oder Berechnen
Ebensowenig wie es im Ermessen von einzelnen Kommunen liegt, eine Lärmaktionsplanung aufzustellen oder nicht, gibt es auch bei der Methodik im Wesentlichen keine Wahl. Ein Kernpunkt der Vorgabe ist, dass die Belastungswerte nach einer genau festgelegten Methode berechnet werden müssen. Gegner der Lärmaktionsplanung – oder besser: Gegner der möglichen Folgen einer ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung