Gasthaus Hirschen

Ein Wirtsehepaar gibt auf – nicht nur wegen Corona

Regine Ounas-Kräusel

Von Regine Ounas-Kräusel

Di, 23. Juni 2020 um 08:03 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Lothar und Kirstin Christ werden den Welmlinger "Hirschen", den sie neun Jahre lang geführt haben, nicht mehr öffnen. Die traditionsreiche Gaststätte steht im Übrigen seit längerem zum Verkauf.

Für Lothar und Kirstin Christ war es ein schmerzlicher Schritt: Nach neun Jahren als Pächter des Gasthauses "Hirschen" in Welmlingen, das Bernhard Riesterer gehört, hatten sie beschlossen, das Lokal nicht wieder zu eröffnen, als sie es nach der Corona-Krise wieder gedurft hätten. Die pandemiebedingte Zwangspause war dabei allerdings, wie sie deutlich machen, nur ein Mosaikstein auf dem Weg zu der Entscheidung. Denn auch zuvor schon war es für sie alles andere als einfach gewesen.

Keine Lust auf Umleitung
Als tiefen Einschnitt, letztendlich als "Todesstoß" für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ