Erklär's mir: Warum fasten Leute?

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Mi, 10. Februar 2016

Erklär's mir

Ab dem heutigen Tag werden zahlreiche Menschen fasten. Das kann bedeuten, dass sie eine Zeitlang kein Fleisch essen, keine Süßigkeiten naschen oder auf ihr Handy verzichten. Dieses Fasten kommt aus der kirchlichen Tradition: Als Vorbereitung auf Ostern sollen Christen 40 Tage lang fasten (die Sonntage sind ausgenommen). Das Fasten soll dazu dienen, sich auf Gott zu konzentrieren. Nicht nur die Christen fasten. Die Idee des Verzichts für eine bestimmte Zeit gibt es in fast allen Religionen. Heute fasten aber auch Menschen, die nicht in die Kirche gehen. Sie betrachten es als Gewinn, eine Zeitlang auf etwas zu verzichten. Sie finden, dass das neue Erfahrungen bringt. Und dass man sich gut fühlt, wenn man es schafft, mal ohne etwas klarzukommen, das man mag.