Erklär's mir: Wie funktioniert eine Rakete?

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Do, 30. Oktober 2014

Erklär's mir

Raketen werden in der Raumfahrt benutzt, um Dinge ins Weltall zu transportieren. Am Dienstagabend ist die Rakete Antares explodiert, die einen Raumfrachter mit Essen und anderem Material zur Internationalen Raumstation bringen sollte. Um eine kleine Last wie den Frachter in 400 Kilometer Höhe zu bringen, sind große Raketen nötig: 40 Meter ist die Antares hoch. Und sie ist schwer. Sie wiegt beim Start 53 Mal so viel wie die Last, die sie ins All bringen soll. Den Hauptteil ihres Gewichts macht der Treibstoff aus. Indem er verbrennt, treibt er die Rakete in die Höhe. Die leergebrannten Teile der Rakete werden noch im Flug abgetrennt und fallen ins Meer. Man nennt sie Stufen. Als letztes bleibt nur noch die Last selbst übrig – der Raumtransporter. Nur er erreicht schließlich die Internationale Raumstation. Aber eben nur, wenn alles gut geht.