Erklär’s mir

Wie wird man Prinzessin?

Otto Schnekenburger

Von Otto Schnekenburger

Sa, 16. Januar 2021 um 10:55 Uhr

Erklär's mir

Im Märchen gibt es viele Möglichkeiten, eine Prinzessin zu werden. Sich von einem Drachen entführen und von einem Prinzen retten zu lassen, zum Beispiel. Erst im allerletzten Moment am besten.

Oder man küsst einfach den richtigen Frosch, der sich daraufhin in einen stattlichen Prinzen verwandelt.

Im "wirklichen Leben" – und natürlich auch in manchen Märchen – steht schon bei der Geburt eines Mädchens fest, dass es einmal eine Prinzessin sein wird. Weil die Eltern einem königlichen Haus entstammen nämlich. Der zweite Weg besteht darin, einen Mann zu heiraten, der einem solchen Haus entstammt. So haben es auch die beiden dänischen Prinzessin vom großen Text auf dieser Seite gemacht.

Ein Leben als Prinzessin ist aber nicht einfach und oft nicht so schön wie im Märchen. Viele Prinzessinen vermissen ihr Privatleben, weil im Fernsehen oder in den Zeitungen immer erzählt wird, was sie gerade gemacht haben. Sie leiden auch oft darunter, dass sie als Vertreterinnen eines Königshauses immer freundlich und glücklich wirken müssen, selbst wenn sie gerade einmal ziemlich schlechte Laune haben.