Förderkreis bricht auf zu neuen Ufern

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 06. August 2009

Kreis Lörrach

Stationäres Hospiz wird 2010 eröffnet / Förderverein benennt sich um und verstärkt das Fundraising / Erste Benefiz-Hospiz-Nacht.

LÖRRACH. Manche Dinge brauchen einen langen Atem – das stationäre Hospiz für den Kreis zum Beispiel. Seit Jahren setzt sich ein Förderkreis um Jutta Vincent für das Projekt ein. Nun wird die Idee konkret: Im Oktober 2010 öffnet das Hospiz im Paulushaus des Pflegeheims St. Fridolin in Lörrach-Stetten in der Regie des St. Josefshaus’ Herten, der Diakonie und des Caritasverbands. Angesichts dieser neuen Dimension bemüht sich der Förderverein, seinen vertraglich fixierten Zuschuss für das Hospiz zu erwirtschaften. Ein Mittel zum Zweck ist eine Benefiz-Hospiz-Nacht, die im Oktober in Weil stattfindet.

Der Betrieb eines stationären Hospiz’ sei und bleibe ein finanzieller Balanceakt und im Grunde strukturell immer ein Zuschussbetrieb, schildert Jutta Vincent. "Die Finanzierung ist nie gesichert", so die Vorsitzende weiter. Im Fundraising für das Hospiz sieht der Förderkreis, der inzwischen mit Margot Wunderlin aus Grenzach-Wyhlen sein 500. Mitglied verzeichnen konnte, künftig denn auch eine seiner ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ