Katholische Hochschule

Islamwissenschaftler berichtet von seiner Arbeit mit jungen Dschihadisten

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 14. Juni 2017

Freiburg

Was sind die Gründe, wenn junge Menschen, die in Deutschland aufgewachsen sind, zu Dschihadisten und Mördern werden? Bei den meisten geht es höchstens zweitrangig um religiöse Inhalte, sagt Önder Ünal.

Er ist Islamwissenschaftler und arbeitet bei der baden-württembergischen Beratungsstelle des "Violence Prevention Networks" in Stuttgart. Am Montagabend war er Gast bei der Diskussionsreihe "Talkpunkt" an der Katholischen Hochschule.

Da ist zum Beispiel eine junge Frau, die Önder Ünal begleitet: Sie hatte im Sommer 2014 einen jungen Mann kennengelernt, der in der Stuttgarter Innenstadt Gratis-Korane verteilte. Sie konvertierte zum Islam und heiratete ihn. Dann verschwand er. Als er sie anrief, forderte er sie auf, ihm zu folgen – nach Syrien. Sie blieb an der türkisch-syrischen Grenze hängen, kam später nach Deutschland zurück. 930 junge Menschen seien aus Deutschland nach Syrien ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ