Polizeistatistik 2018

Weniger Gewalttaten in Freiburg – aber mehr Einbrüche und mehr Sexualdelikte

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mo, 25. März 2019 um 11:37 Uhr

Freiburg

Die Zahl der Gewalttaten ist in Freiburg im Jahr 2018 um 11,1 Prozent zurückgegangen. Allerdings wurden deutlich mehr Sexualstraftaten und deutlich mehr Einbrüche registriert.

Die Zahl der Straftaten in Freiburg ist im Jahr 2018 gesunken, die Belastung durch Kriminalität erreicht den niedrigsten Wert seit 2003. Es gab weniger Gewaltdelikte als im Vorjahr. Die Polizei schreibt den Erfolg der Sicherheitspartnerschaft mit dem Land zu – und der Personalaufstockung: "Wir haben bewiesen, dass wir die Kriminalität senken können, wenn wir mehr Polizei zielgerichtet einsetzen", erklärte Polizeipräsident Bernhard Rotzinger. Zugenommen haben jedoch die Sexualstraftaten und – gegen den Landestrend – die Zahl der Einbrüche.

Freiburg bleibt die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ