Bombennacht in Freiburg 1944

Wie Freiburger Kirchen nach der Zerstörung wieder aufgebaut wurden

Carola Schark

Von Carola Schark

Fr, 27. November 2015 um 11:23 Uhr

Freiburg

Beim Wiederaufbau nutzten die Freiburger die Trümmer der zerstörten Kirchen. Auch heute noch sind Teile der alten Ludwigskirche sichtbar.

Im Innersten getroffen war das geistliche Leben in Freiburg. Dies galt auch für St. Martin in der Altstadt, deren Umfassungsmauern noch standen und wo manchmal auch Gottesdienste inmitten der Ruine stattfanden. Von 1949 bis 1951 wurde die gotische Kirche am Rathausplatz wieder errichtet. Doch noch Mitte der 1990er Jahre mussten Kriegsschäden beseitigt werden, weil man beim Wiederaufbau irgendwie verwendbare, nicht immer geeignete Bauteile integriert hatte.

In St. Konrad konnte das Kirchenschiff zunächst nicht mehr genutzt werden. Wie sich Charlotte Rosner erinnert, fanden die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung