Baden.

Heitersheimer Bio-Weingut Josef Walz setzt auf Gutedel

Christian Hodeige

Von Christian Hodeige

Sa, 21. Oktober 2017 um 00:02 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Thomas Walz hat das elterliche Weingut 1997 übernommen und führt nun mit seiner Frau Nicole in der 13. Generation die Familiengeschichte fort. Mit tollen Weinen in Bio-Qualität.

Leichtigkeit, Knackigkeit, Struktur, Frische. Das muss einem bei dem Genuss von einem Glas Gutedel einfallen. Das Spiel zwischen Säure, Frucht und schlanker Struktur muss stimmen", erklärt Thomas Walz mit funkelnden Augen und öffnet einen 2016 Gutedel trocken, Gutswein, den Alltagswein seines Bioweinguts. "Wir müssen den Gutedel positiv positionieren, dazu müssen wir alle Qualitätsstufen anbieten. Das Image ’Vesperwein – und mehr ist beim Gutedel nicht drin’ ist doch völliger Unfug. Dieses Verständnis versuchen wir in unserem Traditionsbetrieb in Heitersheim zu wecken. Schon heute bauen wir auf 30 Prozent unserer gesamten Fläche Gutedel an, mit steigender Tendenz."

Seit 1712 wird im Weingut Walz mitten in der Malteserstadt Wein produziert, seit 1748 gab es die für ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ