Tourismus

Luxus-Hotel eröffnet im alten Gefängnis in Offenburg

Cornelia Weizenecker

Von Cornelia Weizenecker

Mo, 02. Oktober 2017 um 00:01 Uhr

Gastronomie

Wer geht schon gern freiwillig in den Knast? Normalerweise doch wohl niemand. Aber nun wollte das Who-is-Who der Offenburger Gesellschaft denn doch rein. Man war neugierig.

Alle wollten wissen, was die neuen Eigentümer, die Brüder Christian und Dietmar Funk, aus dem alten Gefängnis gemacht haben. Hinter den dicken Gefängnismauern in der Grabenallee ist in den vergangenen 18 Monaten ein modernes Luxus-Hotel vom Feinsten entstanden.

Im "Liberty" mit seinen 38 Zimmern und Suiten dürfte wohl keiner der "Insassen" mehr an Ausbruch denken. Im Gegenteil. Mit "lebenslänglich" könnte man sich hier, bei dem Ambiente, bestens anfreunden. Welche musikalische Einstimmung würde besser zu einem ehemaligen Gefängnis passen als die Klänge der Befreiungsoper Fidelio von Ludwig van Beethoven? Tenor Niklas Oettermann versetzte die Premieren-Gäste musikalisch zwei Jahrhunderte zurück. "Dieses Gefängnis, das zwischen 1840 und 1845 erbaut wurde, war ein Ort der Unfreiheit, ein Ort, an dem Menschen die frei dachten, genau deswegen eingesperrt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ