Landgericht Freiburg

Hans-Bunte-Prozess: Zeuge sah Opfer "in hilfsbedürftigem Zustand"

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 12. Dezember 2019 um 19:02 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Bei der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung haben Ermittlungsbeamte vor dem Freiburger Landgericht ausgesagt – und ein Zeuge, auf den die Frau in der Tatnacht hilfsbedürftig gewirkt habe.

Am 23. und 24. Verhandlungstag um die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung beim Hans-Bunte-Areal haben dem Gericht mehrere Ermittler der Polizei über die Vernehmungen von Tatverdächtigen und Zeugen berichtet. Interessant war, was eine Kripobeamtin: schilderte: Sie gab die Aussage eines Mannes aus dem Umfeld der Angeklagten wieder, der in der Tatnacht "für zehn Sekunden" in jenem Gebüsch vor der Disko gewesen war und das Opfer gesehen hatte. Die Frau hatte auf ihn einen hilfsbedürftigen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ