Neuer Stadtteil für Freiburg

In Dietenbach sollen mehr als 12.500 Menschen wohnen

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Fr, 03. März 2017 um 09:30 Uhr

Freiburg

Finanzloch gestopft, Hürden genommen: Anfang April soll der Freiburger Gemeinderat den Startschuss für den städtebaulichen Wettbewerb zum neuen Stadtteil Dietenbach geben.

Auch eine weitere Hürde für das Baugebiet im Freiburger Westen ist genommen: Das Finanzierungsloch von 56 Millionen Euro ist, zumindest rechnerisch, gestopft. "Punktlandung", kommentierte Oberbürgermeister Dieter Salomon.

Während Freiburg unter der Wohnungsnot ächzt, laufen die Planungen für den neuen Stadtteil Dietenbach zwischen Rieselfeld, Besançonallee, B 31 und Mundenhof. 164 Hektar ist er groß, rund 107 Hektar werden bebaut – 55 Prozent mit Gebäuden, 45 Prozent mit Infrastruktur wie Kindergärten, Sportflächen oder Einkaufsmöglichkeiten.

Drei große Hürden hatten die Planer im Vorfeld zu nehmen: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ