BZ hilft

In Rust, Kippenheim und Ringsheim organisieren sich Einkaufshelfer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 19. März 2020 um 10:37 Uhr

Ettenheim

Die Bereitschaft zu helfen ist groß: In Rust, Kippenheim und Ringsheim laufen Einkaufsdienste für Menschen an, für die Abstandhalten jetzt besonders wichtig ist.

Einkaufsdienst

Einen Einkaufsdienst für Senioren und erkrankte Mitbürgerinnen und Mitbürger möchte die Gemeinde Kippenheim aufbauen. Insbesondere die älteren und schwächeren Menschen seien auf Unterstützung und Solidarität angewiesen, betont die Verwaltung. Sollte jemand erkrankt sein oder seine Einkäufe nicht mehr selbst erledigen können, kann er sich melden unter 07825/903-29 bei Anja Jülch, Assistentin des Bürgermeisters; sie leitet die Kontaktdaten an ehrenamtliche Helfer weiter, die sich dann zur Absprache direkt bei Betroffenen melden.

Einkaufsservice

Auch in Ringsheim organisiert die Gemeinde einen Einkaufsservice für alleinstehende Kranke und alte Menschen sowie für Bürger, die sich in häuslicher Quarantäne befinden. Wer als Helfer mitmachen möchte sowie Betroffene melden sich unter 07822/8939-0, Kerstin Handschuh, E-Mail: handschuh@ringsheim.de. Die Verwaltung koordiniert den Service.

Helfernetzwerk

Die Gemeinde Rust bildet ein Helfernetzwerk: Für ältere, alleinstehende Menschen ohne Angehörige, Kranke ohne Angehörige und Menschen in behördlich angeordneter häuslicher Quarantäne ohne Angehörige – und nur für diesen Personenkreis, betont die Verwaltung – koordiniert sie einenEinkaufsservice. Wer Hilfe anbieten möchte oder den Service benötigt, meldet sich unter 07822/8645-34, Gabriele Häcker, oder http://www.rust.de

Mehr zum Thema: