Account/Login

Wahlkreis Lörrach

Joerg-Uwe Sanio (Linke) warnt vor einer sozialen Katastrophe

Daniel Gramespacher

Von

So, 14. Februar 2021 um 17:29 Uhr

Kreis Lörrach

BZ-Plus Joerg-Uwe Sanio tritt für die Linke im Wahlkreis Lörrach bei der Landtagswahl auch an, um die AfD zurückzudrängen. Der Mindestlohn und bezahlbare Wohnungen sind ihm wichtig.

Der Lörracher Marktplatz  ist Joerg-Uwe Sanios Lieblingsplatz im Wahlkreis.  | Foto: Barbara Ruda
Der Lörracher Marktplatz ist Joerg-Uwe Sanios Lieblingsplatz im Wahlkreis. Foto: Barbara Ruda
Joerg-Uwe Sanio tritt zum dritten Mal an: Nach 2006 als Ersatzmann für die WASG und 2011 im Wahlkreis Waldshut kandidiert er am 14. März im Wahlkreis Lörrach für die Linke erneut bei einer Landtagswahl. "Wir steuern in eine soziale Katastrophe, wenn der Mindestlohn nicht der Armutsschwelle angepasst wird und Wohnungen unerschwinglich werden", umreißt der 65-jährige Kaufmann, der aus Schopfheim stammt und in Rheinfelden lebt, seine Motivation.
Persönliches
Zur Linken kam Sanio ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar