Erklär’s mir

Können Haustiere an Corona erkranken?

Stefan Ammann

Von Stefan Ammann

Fr, 02. Juli 2021 um 07:00 Uhr

Erklär's mir

Auch Hunde und Katzen können sich mit Corona anstecken. Meistens geht das harmlos für die Tiere aus. Man sollte trotzdem aufpassen, dass sich die Vierbeiner nicht das Virus einfangen.

Das Coronavirus kann leicht von Mensch zu Mensch übertragen werden. Wenn jemand Corona hat, muss man deshalb sehr gut aufpassen, dass er nicht andere ansteckt. Aber wie sieht es bei Haustieren aus – also beispielsweise Hunden oder Katzen? Auch die können sich anstecken und krank werden. Angst haben muss man deshalb aber nicht. Meistens verläuft die Krankheit bei Hunden und Katzen recht harmlos: Ein bisschen Husten und Schnupfen und ein paar Tage keinen Hunger, dann sind sie wieder gesund. Und bisher hat sich wahrscheinlich auch noch kein Mensch bei einem Hund oder einer Katze mit Corona angesteckt.

Forscher sagen aber: Wir müssen trotzdem gut aufpassen, dass unsere Haustiere nicht an Corona erkranken. Die Forscher fürchten, dass Hunde und Katzen zum Reservoir für das Virus werden könnten. Das bedeutet, dass das Virus lange in den Tieren schlummert und dann doch irgendwann wieder auf Menschen überspringt.

Wenn man weiß, dass man Corona hat, sollte man deshalb zu Haustieren genauso auf Abstand bleiben wie zu Menschen. Kuscheln und Schmusen oder mit dem Hund oder der Katze im gleichen Bett schlafen, sollte man während dieser Zeit nicht. Hygiene und gründliches Händewaschen sind natürlich immer wichtig. Wenn Herrchen und Frauchen wieder ganz gesund sind, freuen sich die vierbeinigen Lieblinge auch wieder auf Streicheleinheiten.