Account/Login

Badischer Bahnhof Basel

Konzept zur Aufwertung von Station und Viertel

Michael Baas
  • Fr, 10. Mai 2013
    Basel

     

Das Vorhaben der Basler Stadtplanung ist ein potenzielles Projekt für die Internationale Bauausstellung 2020.

Der Badische Bahnhof und die umliegende Stadtviertel sollen aufgewertet werden.   | Foto: Maja Tolsdorf
Der Badische Bahnhof und die umliegende Stadtviertel sollen aufgewertet werden. Foto: Maja Tolsdorf

BASEL. Der Badische Bahnhof soll als Knotenpunkt im öffentlichen Nahverkehr gestärkt, die Anbindung an die Stadt verbessert und parallel die umliegenden Viertel aufgewertet werden. Diese Ziele hat die Basler Stadtplanung längst definiert und so findet sich das Vorhaben seit Monaten als potenzieller Kandidat auf der Projektliste der Internationalen Bauausstellung (IBA) Basel 2020. Inzwischen wurde das Konzept unter Federführung des Basler Baudepartements konkretisiert; das Ergebnis liegt nun vor und geht nächste Woche in die öffentliche Anhörung, die Vernehmlassung, wie das in der Schweiz heißt.

Rund 18000 Fahrgäste am Tag nutzen nach Erhebungen, die Deutsche Bahn schon 2009 machte, die Station Badischer Bahnhof; der dehnt sich dafür aus auf einer Grundfläche von 220 000 Quadratmetern. Der deutlich stärker frequentierte Bahnhof SBB braucht dagegen etwa 15 Prozent weniger Fläche; von ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar