Verschleppt

Ulrich Tromm

Von Ulrich Tromm

Sa, 08. März 2014

Kreis Lörrach

1935 ließen die Nazis mitten in der Fasnacht den Journalisten Berthold Jacob aus Basel entführen – der Fall sorgte international für Schlagzeilen.

Am frühen Morgen des 9. März 1935 fuhr an der Grenzstelle Kleinhüningen/Hiltalinger Straße ein Plymouth-Chrysler mit Zürcher Kennzeichen und hohem Tempo auf Grenzwächter Emil Egli zu. Das Auto beachtete sein Haltezeichen nicht, überquerte die Grenze, bog Richtung Weil ab und verschwand in der Dunkelheit. Nur die deutsche Grenze war damals mit Schlagbaum gesichert. Der war just zu diesem Zeitpunkt oben. Egli fragte sein deutsches Gegenüber Seliger, ob er denn nicht Meldung machen wolle. Seliger erwiderte, er habe mit disziplinarischen Maßnahmen zu rechnen, da er den Schlagbaum fahrlässig oben gelassen habe. Dies war eine bewusste Irreführung. Was Egli nicht wusste: Er war Zeuge einer Aktion geworden, die sich rasch zum international Schlagzeilen machenden "Entführungsfall Jacob" ausweiten sollte.

Berthold Jacob war ein Journalist, der bereits in der Weimarer Republik mit Enthüllungen über die Freikorpsbewegung und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ