Leserbriefe

Wolfgang Schrötter

Von Wolfgang Schrötter (Offenburg)

Mi, 13. Januar 2021

Offenburg

BRUDER UND BÜRGERENTSCHEID
Streitthema war die Stadtwaldtrasse
Zum Artikel "Ein Mann und eine Stadt steigen auf" von Dienstag, 12, Januar, meldet sich ein früherer Offenburger Stadtrat zu Wort.

Der BZ-Artikel im Umfeld der Gratulation zum 70. Geburtstag von Alt-OB Bruder, der ich mich natürlich anschließe, beschreibt unter Verweis auf die "fulminante wirtschaftliche Entwicklung" und dem Trumpf dieser Wirtschaftskraft mit entsprechender städtischer Infrastruktur, die Auswirkungen Bruder’schen Wirkens. In der dieser Darstellung vermisse ich die Erwähnung, dass am 12. Januar 1992, damals am Tag seines Geburtstages und dem Neujahrsempfang der Stadt Offenburg, der erste und einzige Offenburger Bürgerentscheid – von Bruder angestoßen – stattfand. Streitthema war seinerzeit die Frage, Stadtwaldtrasse ja oder nein.

Mit der Stadtwaldtrasse war geplant, den von der Autobahn kommenden Verkehr auf kürzestem Wege Richtung nördliche Industriegebiete, Edeka oder überörtlich Richtung Achern zu führen, statt erheblich hindernd fast mitten durch Offenburg. Im Bürgerentscheid haben sich die Offenburger Bürger gegen den Willen des damaligen OB Bruder für die Stadtwaldtrasse entschieden, die dann, als sie gebaut war, die Infrastruktur der Stadt auch geprägt und erheblich verbessert hat, wie sich bis heute zeigt.

Wolfgang Schrötter, Offenburg