Kräuter haltbar machen

NACHSCHLAG: Quendelsalz und Rosenzucker

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

So, 01. September 2019

Gastronomie

Viele Wild-, Heil- und Gartenkräuter lassen sich zu leckeren Produkten und zu Naturkosmetik verarbeiten. Mit ihrem im Ulmer Verlag erschienen Buch "Haltbare Kräuterprodukte – 100 Rezepte für Direktvermarkter von Kräutersalz bis Kosmetik" vermitteln Petra-Rehm-Hug und Marina Westermann das Handwerkszeug, um Kräuter von Arnika bis Zitronenverbene im Glas oder in der Flasche zu konservieren. Geschrieben ist das Buch laut Untertitel für Direktvermarkterinnen, die ihre Produkte im eigenen Hofladen oder auf Märkten an die Kunden bringen. Davon sollte man sich jedoch nicht abhalten lassen, die Mengenangaben können einfach reduziert und so an den persönlichen Bedarf angepasst werden. Viele Pflanzen lassen sich nicht nur zu Kräutersalzen verarbeiten, wobei Quendelsalz eine besondere Köstlichkeit ist, sondern auch zu Kräuterzuckern wie beispielsweise Rosenzucker, der sich einfach aus getrockneten Duftrosenblättern und Zucker herstellen lässt. Der Rosenzucker gibt Desserts und Milchshakes eine ganz besonders feine Note. Weiter geht es mit Rezepten für Eingemachtes wie Wildkräuteressig, einlegte Kornelkirschen und Suppengemüse mit Giersch. Brotaufstriche und Dips sind auch dabei, ebenso Teemischungen, etwa für ein abwehrstärkendes Getränk. Warum statt Erdbeermarmelade nicht einen Himbeer-Pfefferminz-Aufstrich herstellen? Einen Basilikum-Sirup oder einen Zitronenmelissen-Likör? Petra Rehm-Hug lebt auf einem Bauernhof in Horben, ist Kräuterpädagogin und verkauft viele ihrer Produkte unter dem Label "wild und regional" in ihrem Hofladen (http://www.wildundregional.de Etwa ein Viertel des Büchleins machen die Kosmetikrezepte der Heilpflanzenexpertin und Kosmetikern Marina Westermann aus. Die Produktpalette reicht vom Körperpeeling mit Zypresse und Wacholder über Orangenbademilch und verschiedene Körperpuder bis zum Löwenzahn-Massageöl. Ein übersichtlicher Saisonkalender, der angibt, welcher Teil der Pflanze wann geerntet werden kann, ergänzt das reich bebilderte Buch, das Lust macht, sofort den Sammelkorb herauszuholen. Gabriele Hennicke
Haltbare Kräuterprodukte von Petra Rehm-Hug und Marina Westermann, Ulmer, 128 Seiten, 16,95 Euro.