Fehlerhafte Hüftprothesen

Lorettoklinik Freiburg schiebt Schuld auf Hersteller

Michael Brendler

Von Michael Brendler

So, 11. Oktober 2009 um 20:39 Uhr

Freiburg

Die Verantwortlichen der Lorettoklinik haben sich den Patienten gestellt, denen in dem Krankenhaus ein fehlerhaftes Hüftgelenk eingesetzt wurde. Es gab Entschuldigungen – und Schuldzuweisungen an den Produzenten der Prothese.

Das Lorettokrankenhaus macht aus seinem schlechten Gewissen keinen Hehl. Orthopädischer Chefarzt, Klinikchef und selbst Helmut Schillinger, der Geschäftsführer des zugehörigen Regionalverbundes kirchlicher Krankenhäuser (RkK), stehen in die Ecke des kleinen Saals gedrängt, um sich den verunsicherten Ex-Patienten zu stellen.

Die Selbsthilfegruppe der Menschen, denen in ihrer Klinik ein möglicherweise fehlerhaftes Hüftgelenk eingepflanzt wurde, hat alle 770 betroffenen Patienten eingeladen, um den einstigen verantwortlichen Operateur, Marcel Rütschi, und Ralf Rötten, einen Rechtsexperten der Unabhängigen Patientenberatung UPD, mit ihren Fragen zu löchern. Der kleine Saal im Obergeschoss des Lorettokrankenhauses platzt a aus allen Nähten. Etwa 220 Menschen drängen sich in den Raum, den das Krankenhaus der Selbsthilfegruppe zur ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ