Account/Login

Fehlerhafte Hüftprothesen

Lorettoklinik Freiburg schiebt Schuld auf Hersteller

Michael Brendler
  • So, 11. Oktober 2009, 20:39 Uhr
    Freiburg

     

Die Verantwortlichen der Lorettoklinik haben sich den Patienten gestellt, denen in dem Krankenhaus ein fehlerhaftes Hüftgelenk eingesetzt wurde. Es gab Entschuldigungen – und Schuldzuweisungen an den Produzenten der Prothese.

Eine Hüftprothese im Röntgenbild (Symb...rankenhauses in Freiburg große Sorgen.  | Foto: fotolia.com/NICOLAS LARENTO
Eine Hüftprothese im Röntgenbild (Symbolfoto): Ein solches künstliches Gelenk macht 770 Patienten des Lorettokrankenhauses in Freiburg große Sorgen. Foto: fotolia.com/NICOLAS LARENTO

Das Lorettokrankenhaus macht aus seinem schlechten Gewissen keinen Hehl. Orthopädischer Chefarzt, Klinikchef und selbst Helmut Schillinger, der Geschäftsführer des zugehörigen Regionalverbundes kirchlicher Krankenhäuser (RkK), stehen in die Ecke des kleinen Saals gedrängt, um sich den verunsicherten Ex-Patienten zu stellen.

Die Selbsthilfegruppe der Menschen, denen in ihrer Klinik ein möglicherweise fehlerhaftes Hüftgelenk eingepflanzt wurde, hat alle 770 betroffenen Patienten eingeladen, um den einstigen verantwortlichen Operateur, Marcel Rütschi, und Ralf Rötten, einen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar