Account/Login

Freiburger Start-ups

Minilabor kann Erreger in 30 Minuten statt in drei Tagen nachweisen

Ursula Thomas-Stein
  • Di, 29. Mai 2018, 09:13 Uhr
    Freiburg

     

Antibiotika-resistente Keime sind schon länger ein Albtraum für Krankenhäuser. Der Standardtest, um diese nachzuweisen, dauert bislang drei Tage. Ein Freiburger Start-up schafft das in 30 Minuten.

Das Spindiag-Mitarbeiterteam: Vorne in...ftsführer und Mitgründer Daniel Mark.   | Foto: Privat
Das Spindiag-Mitarbeiterteam: Vorne in der Mitte sitzt Geschäftsführer und Mitgründer Daniel Mark. Foto: Privat
An dem Traum, gleich bei der Patientenaufnahme die Supererreger nachzuweisen, arbeiten Freiburger Forscher schon seit Jahren. 2016 haben sie die Spindiag GmbH gegründet. Ihre Idee: Ein vollautomatisiertes Minilabor, das binnen 30 Minuten klärt, ob ein Patient multiresistente Keime mitbringt und isoliert von ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar