Offenburg

Stefan Strumbel: "Jetzt kommt der Bruch"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. Juli 2015

Offenburg

Keine Kuckucksuhren, keine Bollenhutträgerinnen, keine "Heimat loves you"-Schriftzüge mehr. Stefan Strumbel hat sein Heimat-Thema zur mittlerweile tausendfach kopierten Marke entwickelt. Doch damit soll nun Schluss sein.

OFFENBURG. Das Bronzedenkmal für den Stadtgründer von Karlsruhe, das am 16. Juni zum 300-jährigen Stadtjubiläum im Karlsruher Schlosspark enthüllt wurde, markiert für den 36-Jährigen einen Wendepunkt seiner Karriere. Im Interview mit Ralf Burgmaier erklärt er, wohin die Reise gehen soll.

BZ: Der Weg von der Sachbeschädigung zur Kunst ist nicht selbstverständlich. Wie war das bei Ihnen?

Strumbel: Ich wollte nie Künstler werden. Das hat sich so ergeben. Die Straße war meine Akademie und mit Keith Haring und Jean-Michel Basquiat bin ich da in bester Gesellschaft. Aber um meine Anwaltskosten bezahlen zu können, musste ich Aufträge für legale Murals annehmen, was nicht besonders befriedigend war. Ich wollte unabhängig arbeiten. Der Kunstverein Offenburg hat mir 2006 die Gelegenheit gegeben, meine Arbeit von der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ