Erklär’s mir

Was ist Trauer?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 19. März 2020 um 09:41 Uhr

Erklär's mir

Wenn jemand gestorben ist, dann sind die Menschen, die ihn gemocht haben, sehr traurig. Sie empfinden ein Gefühl von großer Leere, weil sie wissen, dass der Mensch nie mehr mit ihnen reden wird, nie mehr für sie da sein wird.

Es kann sehr schwer sein, dieses Gefühl, man nennt es Trauer, auszuhalten. Wenn bei uns jemand gestorben ist, wird er meist begraben, das heißt, er wird in einem Sarg auf einem Friedhof in eine Grube in der Erde gelegt. Oft werfen die Trauernden dann jeder eine Schaufel Erde auf den Sarg. Das ist ein letzter Gruß an den Gestorbenen. So nimmt man richtig Abschied – und fühlt sich vielleicht ein wenig besser. Zur Zeit verlieren manche Menschen einen Angehörigen, der sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Diese Krankheit ist sehr ansteckend. Deshalb müssen sie in kleinen Gruppen oder für sich im Stillen Abschied nehmen.