Regionalität wird geschätzt

Stephan Dietrich

Von Stephan Dietrich

Mo, 10. Dezember 2012

Basel

Seit sie Milch aus der Region anbieten, laufen der Geschäfte der Basler Milchmänner wieder besser .

BASEL. Fast überall sind Milchmänner ausgestorben. In Basel haben einige überlebt. Mit Milch aus der Region haben sie ein neues Verkaufsargument.

"Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen", heißt eine Kurzgeschichte des Solothurner Schriftstellers Peter Bichsel. Erschienen ist sie 1964, ein Schicksalsjahr für die Schweizer Milchmänner, denn damals verloren sie das Monopol auf den Milchverkauf. Statt im Offenverkauf gab es die den weißen Saft fortan im Tetrapack, statt beim Milchhändler im Supermarkt.
Ob in Solothurn oder anderswo – die Milchmänner sind ausgestorben. In der ganzen Schweiz? Nein, nicht ganz, in Basel ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung