Streit am Apostelsee

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 23. Mai 2020

Ettenheim

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

(BZ). Zwischen zwei 28 und 29 Jahre alten Männern soll es am Donnerstagabend im Bereich der Kiesgrube am Apostelsee zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Die Hintergründe sind laut Polizei noch unklar.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Ältere dem Jüngeren um kurz nach 18 Uhr unvermittelt mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben. Um weiteren Angriffen zu entgehen, habe sich der 28-Jährige in Richtung B 3 entfernt und auf dem Gelände des Angelvereins Schutz gesucht. Dabei habe er verschiedene Wertgegenstände verloren. Der Polizei sagte er später, der 29-Jährige habe diese Gegenstände an sich genommen und sei anschließend als Mitfahrer in einem Auto der Marke Dodge davongefahren. Rund 90 Minuten später fanden Beamte des Polizeireviers Lahr nach einem Zeugenhinweis den Wagen in der Rainer-Haungs-Straße in Lahr. Laut Polizei zeigten sich der 29-Jährige und einer seiner Begleiter bei der Personenkontrolle "äußerst aggressiv und uneinsichtig". Der 31 Jahre alte Begleiter habe die Polizisten beleidigt und versucht zu flüchten. Nachdem ihn Polizisten eingeholt hatten, habe er versucht, nach ihnen zu treten und sie umzuwerfen. Ein Polizist habe dadurch leichte Verletzungen erlitten.

Den 31-Jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Gegen den 29-Jährigen wird wegen Körperverletzung und Diebstahls ermittelt.