Missbrauchsskandal

Erzbistum erklärt sich erneut zum Missbrauchsfall in Birnau

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Do, 22. Juli 2010 um 07:23 Uhr

Südwest

Nach der Einstellung der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Robert Zollitsch gehen die Auseinandersetzungen um kirchenrechtliche und moralische Fragen im Fall Birnau weiter.

Einer Darstellung des Freiburger Ordinariats widersprachen am Mittwoch das betroffene Missbrauchsopfer und der US- Kirchenrechtler Thomas P. Doyle.

Hat das Ordinariat Freiburg seinen Verpflichtungen genügt, als es 2006 vom Fall des Ordenspriesters Gregor M. erfuhr, der in den 60er Jahren in Birnau mindestens einen Ministranten missbrauchte? Die Diözese hatte das an den Orden weitergeleitet, aber nicht selbst ermittelt.

Die Diözese hielt gestern auf Anfrage der BZ an ihrer Position fest, dass für die Untersuchung 2006 der Orden des Täters zuständig gewesen sei, nicht das Bistum. Der Geistliche sei in Birnau nicht "unter Gestellung" der Diözese tätig gewesen. Deshalb sei weder nach den Leitlinien der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ