Nach Sexualdelikt

Verdächtiger stellt sich der Basler Polizei – einer ist weiterhin auf der Flucht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. Februar 2020 um 09:26 Uhr

Basel

Die Basler Staatsanwaltschaft meldet nach einem Sexualdelikt Anfang Februar einen Teilerfolg. Ein Verdächtiger habe sich gestellt, nach einem weiteren wird aber weiterhin gefahndet.

Am 1. Februar, kurz nach 7 Uhr, ereignete sich laut der Mitteilung der Basler Staatsanwaltschaft an der Elsässerstraße ein Sexualdelikt. Dabei sei eine Frau vergewaltigt worden. Den beiden Tatverdächtigen gelang die Flucht. Im Rahmen der Untersuchung und einer internationalen Fahndung konnten zwischenzeitlich zwei Tatverdächtige ermittelt werden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Einer der beiden, ein 31-Jähriger, stellte sich am Mittwoch, 12. Februar, bei der Polizei. Nach dem zweiten Tatverdächtigen, bei welchem es sich mutmaßlich um einen Jugendlichen handeln soll, wird nach wie vor gefahndet. Gegen den 31-Jährigen wird beim Zwangsmaßnahmengericht Untersuchungshaft beantragt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und die Jugendanwaltschaft geführt.