Account/Login

BZ-Serie 75 Jahre Kriegsende

Waldkircher Enkel von SS-Verbrecher: "Er verfolgt mich mein Leben lang"

Sigrun Rehm
  • Mi, 15. April 2020, 16:38 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Der Waldkircher Orgelbauer Heinz Jäger erfuhr erst nach seiner Schulzeit von den Gräueltaten seines Großvater Karl Jäger, dem "Mörder der litauischen Juden". Bis heute nagt das schwierige Erbe an ihm.

SS-Standartenführer Karl Jäger  | Foto: Fischer Verlag
SS-Standartenführer Karl Jäger Foto: Fischer Verlag
Heinz Jäger ist Orgelbauer in Waldkirch und Enkel des SS-Standartenführers Karl Jäger, der im Zweiten Weltkrieg für die Ermordung von mehr als 130.000 litauischen Juden verantwortlich war.
BZ: Herr Jäger, wann haben Sie erfahren, was Ihr Großvater Karl Jäger im Zweiten Weltkrieg getan hat?
Jäger: Während meiner Kindheit hieß es nur: "Der Opa hat sich umgebracht." Ich dachte damals, dass er sich auf dem Dachboden erhängt hat, aber Nachfragen waren nicht erwünscht. Da war ein großes Schweigen. Erst nach meiner Schulzeit 1976 wurde der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar