Account/Login

Erklär’s mir

Wann spricht man von Sommer?

Michael Saurer
  • Sa, 20. Juni 2020, 15:27 Uhr
    Erklär's mir

     

Ihr werdet jetzt denken, dass man die Frage ganz leicht beantworten kann. Am 20. Juni beginnt der Sommer, so die allgemeine Definition.

Am 20. Juni geht die Sonne so spät unter wie das ganze restliche Jahr nicht.  | Foto: Christoph Schmidt (dpa)
Am 20. Juni geht die Sonne so spät unter wie das ganze restliche Jahr nicht. Foto: Christoph Schmidt (dpa)
Der Grund dafür ist, dass der 20. Juni der längste Tag ist, also der Tag, an dem die Sonne am spätesten untergeht. Aber es gibt auch den sogenannten meteorologischen Sommeranfang, also den der Wetterforscher. Und der ist schon am 1. Juni. Für sie sind Juni, Juli und August die Sommermonate. Außerdem kennen die Meteorologen noch den Begriff des Sommertags. Das ist ein Tag, an dem die Temperaturen über 25 Grad steigen – egal wann er ist. So kann es also sein, dass schon der Mai – eigentlich ein Frühlingsmonat – einen oder mehrere Sommertage hat.

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Sa, 20. Juni 2020: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.