Erklär’s mir

Warum darf man nicht jeden duzen?

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Fr, 09. September 2016 um 00:00 Uhr

Erklär's mir

Ich duze dich hier, weil dieses "Erklär’s mir" für Kinder gedacht ist. Bei denen ist es üblich, dass sie von Erwachsenen geduzt werden dürfen. Es wäre ja komisch, wenn ich zu dir Sie sagen würde.

Du duzt deine Freunde, deine Eltern, Geschwister und Verwandten, also Menschen, die du sehr gut kennst, mit denen du eng vertraut bist. Aber gegenüber einem Lehrer, einem Arzt oder gar gegenüber der Bundeskanzlerin würdest (und solltest) du das eher nicht tun. Weil sie dir nicht so nahestehen. Oder aus Respekt – etwa vor der Bundeskanzlerin, die in Berlin ein wichtiges Amt hat. Mit Sie (Abstand) und Du (Nähe) bietet unsere Sprache die Möglichkeit der feinen Unterscheidung. Wenn Leute, die sich gesiezt haben, irgendwann beschließen, sich künftig zu duzen, ist das meistens schön.