Account/Login

Erklär’s mir

Warum sollten Kinder nicht alles entscheiden?

Klaus Riexinger
  • Do, 20. Juni 2024, 12:24 Uhr
    Erklär's mir

     

Wenn Erwachsene vor einer schwierigen Entscheidung stehen, wägen sie oft ab. Kinder sind oft spontaner.

Suche nach einem neuen Auto im Internet  | Foto: Zacharie Scheurer
Suche nach einem neuen Auto im Internet Foto: Zacharie Scheurer
Beim Kauf eines teuren Autos etwa, könnten sich Erwachsene fragen: Brauche ich ein so teures Auto überhaupt? Wie bezahle ich es? Wo kann ich sparen, dass ich mir es leisten kann? Kinder gehen mit Entscheidungen meist nicht so abwägend um. Sie sind sich oft über die Folgen ihrer Entscheidung nicht voll bewusst und entscheiden lieber schnell. Kinder lassen sich auch leicht beeinflussen. Gut zu entscheiden lernt man erst mit der Zeit und durch Erfahrungen. Eine gute Idee ist es deshalb, Kindern regelmäßig Taschengeld zu geben. Damit können sie Erfahrungen sammeln, ohne dass es schlimmere Folgen hat. Wenn sie beispielsweise alles Geld sofort ausgeben, lernen sie, was es bedeutet, bis zum Ende des Monats kein Geld zu haben. Wenn Kinder aber alleine entscheiden dürften, auf welche Schule sie nach der Grundschule gehen, ließe sich das nicht so leicht korrigieren. Vielleicht würden sie eines Tages sogar ihren Eltern den Vorwurf machen, warum habt ihr mich auf diese Schule gehen lassen?

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Do, 20. Juni 2024: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.