Erklär’s mir

Was ist ADHS?

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Di, 06. April 2021 um 09:25 Uhr

Erklär's mir

Vier Buchstaben für ein kompliziertes Wort: Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Brrr. Wer soll sich das merken?

Die Krankheit, die damit gemeint ist, hatte schon der Zappelphilipp, den ihr vielleicht aus den Geschichten vom Struwwelpeter kennt. Das ist einer, der einfach nicht stillsitzen kann, der mit seinem Stuhl kippelt und nicht zuhört, wenn die Erwachsenem ihm was sagen wollen. Heute wissen wir, dass der Zappelphilipp kein freches Kind ist. Etwas in seinem Gehirn funktioniert nicht richtig. Deshalb kann er sich in der Schule nicht konzentrieren und rastet schneller aus als seine Freunde. Das macht ihm und den anderen um ihn herum das Leben schwer. Die Lehrer wissen oft nicht, wie sie mit ADHS-Kindern umgehen sollen. Zum Glück gibt es das Medikament Ritalin, das sehr gut dagegen hilft. Jetzt hat man festgestellt, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene unter ADHS leiden können. Bei ihnen wird das meistens noch weniger erkannt. Nicht alles ist schwierig an Zappelphilipps. Sie können mutig und hilfsbereit sein. Langweilig sind sie nicht.