Erklär’s mir

Was ist Behinderung?

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Do, 03. Dezember 2020 um 14:57 Uhr

Erklär's mir

Manche Menschen haben einen Unfall und können danach nicht mehr richtig laufen. Sie brauchen dann vielleicht Stöcke als Gehhilfen oder einen Rollstuhl.

Manche Menschen haben einen Unfall und können danach nicht mehr richtig laufen. Sie brauchen dann vielleicht Stöcke als Gehhilfen oder einen Rollstuhl. Andere kommen auf die Welt und können nicht hören oder nicht alles sehen. Bei wieder anderen funktioniert das Gehirn nicht so gut. Sie können dann schlechter lernen oder haben Schwierigkeiten, ihre Gefühle zu kontrollieren. All diese Menschen sind nicht krank, ihnen fallen bestimmte Dinge nur schwerer als den meisten. Man kann sagen, diese Menschen sind behindert. Sie brauchen mehr Förderung und Unterstützung als andere. Im Grundgesetz, in diesem Text stehen die wichtigsten Regeln für Deutschland, heißt es, dass niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden darf. Deswegen sollten öffentliche Gebäude zum Beispiel Rampen haben, damit Rollstuhlfahrer genau so gut hineinkommen wie Leute, die Treppen steigen können. Deswegen sind Ampeln mit hörbaren Signalen ausgestattet, damit Blinde, die über die Straße möchten, über den Ton wissen, dass jetzt "Grün" ist. Jedes Jahr am 3. Dezember, also heute, ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Auch er macht auf die besondere Situation von Kindern, Frauen und Männern mit Behinderung aufmerksam.