Account/Login

Erklär’s mir

Was ist eine Martinsgans?

Bernd Kramer
  • & dpa

  • Mo, 08. November 2021, 12:03 Uhr
    Erklär's mir

     

Möglicherweise bereiten deine Eltern in den kommenden Tagen eine Martinsgans zu oder gehen mit Dir in ein Gasthaus, wo es eine solche Gans zu essen gibt.

Martinsgänse gehen im Gänsemarsch über ein Stoppelfeld.  | Foto: Philipp Schulze (dpa)
Martinsgänse gehen im Gänsemarsch über ein Stoppelfeld. Foto: Philipp Schulze (dpa)
Die Bezeichnung der Gans rührt der Legende nach vom Heiligen Martin her, dem am 11. November, dem Martinstag, gedacht wird. Er wollte nicht, dass man ihm zum Bischof macht. Er versteckte sich deshalb in einem Stall. Doch die Gänse schnatterten und verrieten ihn. Eine andere Erklärung: Zum Martinstag zahlten die Bauern vor langer Zeit ihre Mitarbeiter – man nannte sie damals Mägde und Knechte – aus. Außerdem mussten manche Landwirte Miete an Adlige wie Fürsten zahlen, weil sie deren Land nutzten. Ein Teil der Miete bestand unter anderem aus Gänsen.

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Mo, 08. November 2021: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.