Erklär’s mir

Was sind Neandertaler?

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

Di, 04. Oktober 2022 um 10:20 Uhr

Erklär's mir

Als Neandertaler bezeichnet man eine ausgestorbene Menschenform.

Sie sind die engsten Verwandten heute lebender Menschen und lebten in Europa, dem Nahen Osten, in Zentralasien und im Westen Sibiriens bereits vor rund 400.000 Jahren. Der schwedische Forscher Svante Pääbo, der am Montag mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet wurde, hat nachgewiesen, dass sich im Erbgut heutiger Menschen Spuren von Neandertalern finden. Das bedeutet: Unsere Vorfahren und die Neandertaler müssen zusammen Kinder bekommen haben. Der Name der Neandertaler kommt daher, dass man in einem Kalksteinbruch im Neandertal in der Nähe von Düsseldorf 1856 Teile eines Schädels und Knochen entdeckte, die von Angehörigen dieser Menschenform stammen. Die Neandertaler hatten starke Augenbrauenwülste, eine fliehende Stirn und sehr große Nasen. Vor rund 40.000 Jahren sind sie ausgestorben.